top of page

Anna & Schorsch

Anna & Schorsch
Zuhause gesucht

Geschlecht:

weiblich / männlich

Kastriert:

Ja

Geboren:

Angabe folgt

Farbe:

braun (Anna) / weiß (Henry)

Haltung:

Innen-/Außenhaltung

Handicaps:

Zahnfehlstellung (Schorsch)

Rasse:

Zwergkaninchen

Im TH seit:

2024/06/08

Anna und Schorsch kamen ursprünglich im Juni 2022 über einen befreundeten Tierschutzverein zu uns und wurden im Dezember 2022 in ein neues Zuhause mit großzügiger Wohnungshaltung vermittelt. Die Beiden kamen leider Anfang Juni 2024 zu uns zurück, da sie sich mit dem vorhandenen Kaninchen leider so gar nicht mehr verstanden haben.

Anna ist sehr verspielt und will immer wieder neu gefordert werden. Sie langweilt sich schnell bei den immer gleichen Spielen. Wenn sie in Spiellaune ist, sieht man das an ihrer ständig wackelnden Blume. Sie braucht viel Platz zum Toben und Springen. Streicheln ist nicht so ihr Ding, aber manchmal lässt sie sich kurz an der Stirn streicheln. Sie mag es auch nicht, wenn man sie hochhebt (z.B. beim Krallenschneiden) und man muss sie gut festhalten, sonst schlägt sie aus.

Sie ist sehr neugierig und immer für Leckerlies zu haben. Hier ist sie immer die Erste, sobald sie ein rascheln hört. Anna wurde im Dezember wegen einer Hormonstörung kastriert.

Schorsch ist etwas ängstlich und man braucht viel Geduld und Fingerspitzengefühl, um Vertrauen zu ihm aufzubauen. Bei Stress oder Unwohlsein quiekt er wie ein Meerschweinchen. Er frisst vorsichtig aus der Hand, nimmt aber immer Leckerbissen wie Erbsenflocken an. Auch er liebt es, Haken zu schlagen, durch die Gegend zu sprinten und sich dann erschöpft zur Seite zu werfen.

Er mag es nicht, angefasst zu werden, aber wenn er Vertrauen gefasst hat, kann man ihn am Rücken streicheln. Stirn und Ohren sind tabu. Auch beim Hochheben muss man vorsichtig sein. Hier schlägt er schnell um sich und wehrt sich.

Schorschs Zähne müssen ca. alle 4 Monate wegen einer Zahnfehlstellung geschliffen werden. Letzter Zahnarztbesuch war im Mai 2024.

Für das Duo suchen wir ein gemeinsames Zuhause in ausreichend großer Kombihaltung bei kaninchenerfahrenen Haltern. Das bedeutet, dass die beiden von Frühjahr bis Herbst in Außenhaltung, im Winter aber in Innenhaltung gehalten werden sollen, da Schorsch wegen seiner flachen Nase auf keinen Fall Schnupfen bekommen darf. Das Außengehege muss wegen Annas Bewegungsdrang entsprechend groß und von allen Seiten (auch von oben!) sehr gut gesichert sein, sie springt aus dem Stand ca. 1,20 m hoch! Sie sollten viel Platz zum Toben, Buddeln und Haken schlagen haben.

Wenn Sie sich vorstellen können, Anna und Schorsch zu adoptieren, füllen Sie bitte zunächst die Selbstauskunft auf unserer Webseite aus. Danach werden wir uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, um einen Besuchstermin zu vereinbaren, damit Sie die Beiden persönlich kennen lernen können.

Weißer Hintergrund

Haben Sie Interesse?

Dann füllen Sie bitte zunächst die Selbstauskunft aus. Wir werden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen melden und einen Termin vereinbaren.

bottom of page