Jugendgruppe

Zeiten & Ansprechpartner

 

Die Jugendgruppe trifft sich jeden Freitag von 17:00 bis 19:00 Uhr.

 

Die Jugendlichen unterstützen freitags im Abenddienst bei Katzen und Kleintieren. Sie lernen, was es heißt, ein Tier versorgen zu müssen oder auch mal Medikamente zu geben. Sie sind für die Heimtiere beliebte Schmuse- und Spielpartner. 

Mitglieder der Jugendgruppe sind eigenständig und mit viel Begeisterung auf unserer Instagram Seite unterwegs. Ihr dürft euch regelmäßig über Bilder unserer Tiere, Veranstaltungen und alles rund ums Tierheim freuen.

 

Ansprechpartnerin: Janna Fachinger

News von der Jugendgruppe

Hallo, ich bin Leonie und möchte euch über artgerechte Kaninchenhaltung erzählen.

Denn hier kann man viele Fehler machen. Eine artgerechte Haltung ist keine reine Käfighaltung. Und zur artgerechten Haltung gehört auch das richtige Futter und eine tierärztliche Versorgung. Ich habe euch mal zusammengefasst, was man beachtet sollte BEVOR man Kaninchen adoptiert!

Als erstes muss man wissen, dass Kaninchen niemals alleine leben sollen. Sie brauchen immer einen Spielkameraden. Am Besten passt ein kastriertes Männchen zu einem Weibchen. Zwei kastrierte Männchen vertragen sich meist auch, aber zwei Mädels zusammen geht nur selten gut. In einer Gruppenhaltung sollten es auch nie mehr Männchen wie Weibchen sein, weil da die Gefahr besteht, dass die Männchen sich um das Weibchen streiten.

Ein Spielkamerad für ein Kaninchen ist in keinem Fall ein Meerschweinchen. Kaninchen und Meerschweinchen können sich theoretisch zwar ein ausreichend großes Gehege teilen, aber nur, wenn die Kaninchen eine Gruppe bilden (z.B. ein Kaninchen-Pärchen) und die Meerschweinchen auch eine Gruppe bilden (z.B. ein Meerschweinchen-Pärchen). Und dann müssen sie sich wirklich aus dem Weg gehen können. Ihr selbst könnt auch kein Ersatz für einen Spielkameraden sein. Kaninchen sind keine Kuscheltiere!

 

Sprechen wir doch mal über die Größe eines Kaninchenstalles/-geheges.

Als Faustregel gilt: 2m² pro Kaninchen (größer ist natürlich immer besser!), denn Kaninchen müssen hoppeln, springen und Rad schlagen können! Dazu brauchen sie Platz.


Jedes Kaninchen freut sich auf einen (ein- und ausbruch-) sicheren Stall und Freigehege. Sie brauchen in ihrem Stall

  • viele Häusschen (mit 2 oder mehreren Ausgängen),

  • Tunnel,

  • eine Buddelkiste oder einen Bereich in dem sie ausbruchsicher buddeln können,

  • Knabbermöglichkeiten (z.B. Äste und Zweige von Obstbäumen)

Beim Freigehege muss man außerdem darauf achten, dass es sowohl schattige wie auch sonnige Plätze gibt und dass das Gehege auch „oben“ geschlossen ist, sodass kein Greifvogel ein Kaninchen holen kann!

Kommen wir jetzt mal zur artgerechten Ernährung. Trockenfutter wie Pellets und gepresste Kräuter, Leckerli und ähnliches ist KEINE artgerechte Ernährung! Und Kaninchen futtern nicht nur Karrotten. Wenn sie daran gewöhnt sind, dann steht auf einem gesunden Ernährungsplan:

  • Salat (Kopfsalat, Feldsalat, Rucola, Löwenzahn)

  • Gemüse (Karotten, Pastinake, Gurke, Brokoli, Fenchel, Paprika, (Stauden-) Sellerie)

  • etwas Obst (Apfel oder Birne) und

  • ein paar Kräuter (Basilikum, Petersilie, Dill, Kerbel, Schnittlauch)

Klar, gibt es auch mal Leckerli, aber dann sollte man immer auf die Inhaltsstoffe achten!

Außerdem sollte man immer einplanen, dass das Kaninchen mindestens zweimal im Jahr zur Kontrolle zum Tierarzt sollte. Es ist sehr wichtig, dass das Kaninchen geimpft wird. Der Tierarzt kann genau sagen, was mein Kaninchen für einen Impfschutz braucht! Natürlich muss man selbst regelmäßig Krallen, Zähne und Fell des Kaninchen kontrollieren und wenn man sich nicht sicher ist, das Kaninchen sofort dem Tierarzt vorstellen. 

So, ihr merkt jetzt, dass es nicht so einfach ist, Kaninchen artgerecht zu halten. Ohne die Hilfe eurer Eltern (z.B. beim Bau des Geheges), beim Einkauf von frischem Futter und bei dem Besuch vom Tierarzt wird es also nur schwer klappen. Bitte macht euch VOR der Anschaffung eurer Kaninchen richtig schlau, damit eure Kaninchen ein schönes, langes Leben haben! Denn Kaninchen können "locker" 10 Jahre alt werden!

Am Freitag, den 16.12. wurde der Beitrag von Samira und Leonie ausgestrahlt!

 

Bei Samira und Leonie aus Grolsheim dreht sich alles um Katzen. Die beiden helfen in ihrer Freizeit ehrenamtlich in einem Tierheim. Na hoffentlich hat Sascha keine Tierhaarallergie... Miau

 

Einfach [HIER] klicken! Viel Spaß!

Aspisheimer Weg 26

55459 Grolsheim

Telefon: 06727 / 8750

Fax: 06727 / 5231

Vermittlungs- und Besuchszeiten

Samstag: 15 – 17 Uhr (und nach Vereinbarung)

  • Facebook Social Icon

Findet uns jederzeit auf unserer Facebookseite

  • Instagram

Wir sind auch auf Instagram vertreten - eigenständig verwaltet von unserer Jugendgruppe

© 2019 Tierschutz Bingen e.V.

Besucherzahlen: