Happy Ends


Wir wünschen all unseren ehemaligen Schützlingen in ihrem neuen Zuhause alles Gute für die Zukunft! Natürlich freuen wir uns immer über Bilder und Nachrichten aus dem neuen Heim.

Happy Ends 

Jockel und Emmi

Liebes Tierheim-Team,

vier Wochen wohnen Jockel und Emmi nun bei uns und wir sind sehr froh, dass wir auf sie gewartet haben! Jockel war von Anfang an sehr viel bei uns, hat sich streicheln lassen und gespielt. Er sitzt auch sehr gerne bei uns am Tisch, wenn wir essen, und quetscht sich auf jedes kleine Plätzchen Stuhl zu uns. Wenn es nach ihm ginge, würde er wohl auch mit uns (fr)essen :-)

 

Emmi ist immer noch etwas zurückhaltender und schreckt manchmal noch vor unbekannten Geräuschen und Gegenständen zurück. Sie wird aber immer präsenter und lässt sich auch von den Kindern streicheln und spielt gerne mit uns. Außerdem ist sie wahnsinnig schnell - gerne auch in Räumen, die nicht für sie vorgesehen sind.

 

Bisher haben wir es geschafft, dass die beiden das Haus nicht verlassen haben, aber es ist für alle nicht einfach. Vor allem Jockel kommt sofort angeflitzt, wenn ein Fenster oder eine Tür geöffnet wird. Wir sind gespannt, ob wir sie noch zu Gesicht bekommen, wenn sie dann in einigen Wochen Freigang haben.

 

Herzlichen Dank Ihnen allen für die tolle und zeitintensive Begleitung zur Entscheidung für Jockel und Emmi!

 

Anbei noch ein paar Fotos von den beiden.

 

Herzliche Grüße

Pimpki wurde zu Pinky

Hallo liebes Tierheim Team,

Wir haben im vergangenen Jahr Anfang Dezember 2019 Pimpki ein neues Zuhause gegeben. Die kleine Maus haben wir sofort ins Herz geschlossen. Pimpki heißt jetzt Pinky und genießt die volle Aufmerksamkeit. Vor allem wollen wir DANKE sagen an das Team vom Tierheim - tolle und sehr nette Mitarbeiter. So müsste es mehr in der Tierhilfe geben.

 

Pinky ist ein sehr liebes und dankbares Katzen-Mädchen, die sich gut eingelebt hat, aber noch etwas Zeit braucht.Sie spielt sehr gerne, beobachtet die Vögel, vor allem ist sie sehr neugierig und muss immer dabei sein. Sogar im Bett schläft sie mittlerweile zwischen uns. 

 

Anbei ein paar aktuelle Fotos von ihr. Und nochmal vielen Dank! Wir sind so froh, dass sie bei uns ist und wir ihr ein neues Zuhause geben konnten.

Rocco – der hübsche rote Kater

Hier ein kleiner Bericht, wie sich Rocco bei mir eingelebt hat und was mein Kater Elvis zur neuen Gesellschaft sagt:

 

Anfangs war Rocco sehr zurückhaltend und beobachtend. Mittlerweile tigert Rocco schon sehr routiniert durch die Wohnung und erklimmt die Kratzbäume mit Leichtigkeit. Auch seine Angst vor seinem neuen Herrchen hat sich mittlerweile gelegt und er bleibt immer öfter entspannt liegen, wenn man an ihm vorbeiläuft.

 

Das Verhältnis zu meinem anderen Kater Elvis ist noch angespannt. Rocco versucht es zwar immer mal wieder näher zu kommen, aber mein Kater ist davon nicht sehr begeistert, wenn er nicht müde auf der Couch liegt. Ansonsten wird gemaunzt und ab und an gibt es dann mal eine auf die Nase aber nichts Ernstes. Rocco ist ja schließlich auch der größere von den Beiden. Die beiden Parkettpanther werden sich sicher noch näherkommen – kommt Zeit, kommt Freundschaft.

Zurzeit ist es eher eine friedliche Koexistenz.

 

Beim fressen kennt Rocco keine Kompromisse und putzt alles leer, was in den Fressnäpfen ist (da macht er auch vor Elvis’ Futternapf nicht halt). Musste die Futtergabe erheblich steigern, damit Elvis auch noch was zum Essen bekommt. 

 

Vor 2 Wochen war ich mit Rocco beim Tierarzt wegen seinen Milben in den Ohren. Diesen Besuch hat er mir ziemlich übelgenommen. Abends hat er im Schlafzimmer einen Haufen hinterlassen und in der Nacht an meine Couch uriniert. Inzwischen sind die Ohren nicht mehr schwarz, aber die 2te Behandlung nach 7 Tagen habe ich dann sein gelassen bis wir uns etwas besser kennengelernt haben. Sein Kopfschütteln ist auch deutlich zurückgegangen.  Es macht mir doch noch etwas Gedanken ob er so ein typischer "Protestpinkler" ist. Seitdem ist es aber glücklicherweise nicht mehr passiert.

(Anmerkung: Rocco ist so fotogen, dass er es in unseren Kalender 2020 geschafft hat!)

Luna (ehemals Pia)

Hallo liebes Tierheim Team, 

Wir haben letztes Jahr (2018) die kleine Pia (Luna heißt sie jetzt bei uns ) adoptiert und wollten uns Mal melden und Vorallem danken ! Sie ist eine so süße Katze ! einfach das tollste Familienmitglied welches man sich wünschen kann ! Es ist so schön, wie sie mit uns agiert, sich an uns gewöhnt hat, kuschelt, spielt , zwischen uns schläft. Ach einfach alles. Und so toll erzogen ! Wirklich super. Selbst der Tierarzt Besuch war gar kein Problem. Anbei ein paar aktuelle Fotos von ihr. Und nochmal vielen vielen Dank ! Wir sind so froh,dass sie in unserem Leben ist ! 

(Wer sich an Luna (Pia) erinnert – sie kam mit ihren Brüdern Peter und Paul zu uns.)

Filou & Hugo (ehem. Jump & Jack)

Hugo und Filou - ehemals Jump und Jack, und glücklich in ihrem Zuhause. Hugo (Jump) und Filou (Jack) waren einst zwei kleine Katzenkinder, die noch mit einem Fläschchen aufgepäppelt wurden. Ohne ihre Ziehmama, die ihnen Manieren beigebracht hatte, waren die beiden Wirbelwinde ganz schön frech und vorwitzig.

 

Sind sie wahrscheinlich heute auch noch ;-) - und zusätzlich rundherum glücklich in ihrem neuen Zuhause. Neue Namen, neues Glück - euch beiden alles Gute und ein tolles Leben!

Viele Grüße von ihren Dosenöffnern, die die Kleinen wahrscheinlich voll im Griff haben. ;-)

Berichte aus dem neuen Zuhause

Aspisheimer Weg 26

55459 Grolsheim

Telefon: 06727 / 8750

Fax: 06727 / 5231

Vermittlungs- und Besuchszeiten

Samstag: 15 – 17 Uhr (und nach Vereinbarung)

  • Facebook Social Icon

Findet uns jederzeit auf unserer Facebookseite

  • Instagram

Wir sind auch auf Instagram vertreten - eigenständig verwaltet von unserer Jugendgruppe

© 2019 Tierschutz Bingen e.V.

Besucherzahlen:

Pia1_edited